Diagnostik

Vorgängig jeder Behandlung ist eine eingehende apparative Abklärung des oberflächlichen und tiefen Venensystems erforderlich, damit ein genauer Therapieplan erstellt werden kann. Die Diagnose wird heutzutage mittels modernster Ultraschalltechnik, vor allem der sog. Farbduplexsonographie durchgeführt. Diese komplexen Geräte haben die Fähigkeit, auch kleinste Gefässe bis zu 1 mm Durchmesser bildlich darzustellen, wobei gleichzeitig mittels verschiedener Farben die Strömungsrichtung festgestellt werden kann. Mit der Strömungsumkehr wird die Klappeninsuffizienz bewiesen. Somit lassen sich am gesamten Bein die gesunden von den kranken Venen abgrenzen, was erst dann die genaue operative Planung ermöglicht und eine gezielte Operation erlaubt.

 

         

Duplexgerät

Die Farben zeigen die Strömungsrichtungen an

Duplexsonde